Navigation Psychomeda.de
Das Psychologie-Portal

Was den vielen Flüchtlingshelfern droht

In der aktuellen Krise engagieren sich viele Menschen Tag und Nacht für die Flüchtlinge. Was diesen Menschen psychologisch droht, ist aus vielen Studien bekannt. - von psychomeda, Nov 2015
Bereits in den 1970er Jahren hatte der Arzt das Phänomen Herbert Freudenberger bei engagierten Helfern seiner sozialen Projekte beobachtet. Am Anfang waren die freiwilligen Helfer äußerst engagiert, aber mit der Zeit brannten viele aus – und oftmals gerade die, die zu Beginn besonders entflammt und mit großer Leidenschaft dabei gewesen waren. Entsprechend bezeichnete Freudenberger das Phänomen als „Ausbrennen“ oder „Ausgebranntsein“ (eng. Burn out).

Die ausgebrannten Helfer fühlten sich am Ende einfach nur noch erschöpft und leer und litten unter Schlafstörung, Nervosität und Konzentrationsproblmen. Ihre anfängliche Begeisterung war Gleichgültigkeit oder sogar Zynismus gewichen.

Es ist davon auszugehen, dass vielen freiwilligen Flüchtlingshelfern in wenigen Monaten ein ähnliches Schicksal ereilen wird. Wer lange Zeit bis zum Umfallen arbeitet und dabei immer bis an die Grenzen der eigenen Belastbarkeit geht – oder sogar darüber hinaus – wird früher oder später mit den psychischen Folgen konfrontiert. In der aktuellen Flüchtlingskrise kommen mehrere Risikofaktoren zusammen:

- Arbeiten über einen längeren Zeitraum bis an die Grenze der Belastbarkeit
- emotional belastende Umstände und Anfeindungen
- Kontrollverlust: Die Arbeit wird nicht weniger, egal wie sehr sich der Einzelne anstrengt
- Keine professionelle, psychologische Unterstützung, um das Erlebte zu verarbeiten

Was sich für die vielen freiwilligen Flüchtlingshelfer sofort ändern müsste, um die psychischen Risiken zu reduzieren:

- Beschränkung der täglichen Arbeitszeit, Aussetzen der Arbeit für mehrere Tage in regelmäßigen Abständen
- Psychologische Betreuung durch spezialisierte Therapeuten
- Unterstützung bei der Arbeit durch professionelle Helfer

Ohne diese Maßnahmen werden viele freiwillige Flüchtlingshelfer in ein Burnout rutschen. Vor diesem Grund ist es kaum verständlich, wenn sich Politiker zwar immer wieder bei den Helfern bedanken, ihrer eigentliche Verpflichtung, die Helfer zu schützen, aber nicht nachkommen.

Burnout-Symptome rechtzeitig erkennen mit dem MBI Burnout-Test auf Psychomeda...

Der große Burnout-Ratgeber von Psychomeda...


Auf Psychomeda beantworten Therapeuten Ihre Fragen ehrenamtlich. Jetzt online Ihre Frage stellen (kostenlos)...


Psychologische Soforthilfe am Telefon (kostenpflichtig)...


Seminare und Veranstaltungen...


Anonyme psychologische Online-Tests...


Therapeut, Coach, Berater? Mitmachen...

Psychomeda auf Twitter:



Diese Webseite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Psychomeda ist von der Health On the Net Stiftung als vertrauenswürdige Webseite zertifiziert.