Navigation Psychomeda.de
Das Psychologie-Portal

Der Mann meines Herzens möchte mit mir weder zusammen ziehen, noch Kinder haben!

Lisa (w, 32) aus Hamburg:

Hallo, liebes Beratungsteam!
Ich (32) bin nun seit ca 3 Jahren mit meinem Freund (37)zusammen. Wir führen eine Wochenend-Beziehung. Die erste Zeit konnte ich damit leben, doch nun kommt bei mir immer deutlicher der Wunsch nach mehr.

Wir sind sehr verschieden,ich bin ein sehr emotionaler Mensch, er dagegen ist sehr sachlich. Oft fühle ich mich unverstanden und er sich von meiner gefühlvollen Art überfordert.

Ich möchte auch gerne Kinder, er dagegen eigentlich keine. Wir haben darüber schon oft geredet, aber seit Jahren ohne Ergebnis. Er möchte erst zusammenziehen, bevor er sich über Kinder Gedanken macht, aber wenn ich dann darauf eingehe und mit einem entsprechenden Vorschlag komme, meint er wieder, dass er noch Bedenken habe, denn ich wäre ihm zu unordentlich und unorganisiert.

Die Sache nimmt mich sehr mit und ich bin schon ganz verzweifelt, denn ich liebe diesen Mann und kann mir kein Leben ohne ihn vorstellen! Doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich vertröstet werde und oft verletzt mich seine kühle, sachliche Sichtweise der Dinge.

Was soll ich bloß tun? Ihm weiter Zeit lassen und hoffen dass sich alles fügt, denn er sagt, er liebe mich. Oder sollte ich besser meine Lebensträume in die Hand nehmen und über eine Trennung nachdenken?

Ich bin oft so unglücklich, weil ich ihn liebe, aber an seiner Seite so viel von mir aufgeben muss! Ich werde auch nicht jünger und kann mit Kindern auch nicht ewig warten?

Auch andere Lebensziele sind bei uns sehr unterschiedlich. Sexuell gesehen läuft seit über einem Jahr auch sehr wenig, denn er hat nur selten Lust dazu. Ich wäre für Ihren Rat sehr dankbar und verbleibe mit freundlichen Grüßen - Lisa

Antwort vom Psychomeda Therapeuten-Team:


Vielen Dank, liebe Frau Lisa,
daß Sie uns hier so vertrauensvoll Ihr Herz ausschütten! Sie sind leider - wie heute so viele junge Frauen in unserer gegenwärtigen Wohlstands- und Spaßgesellschaft - einem egoistischen und verantwortungslosen Mann aufgesessen, der zwar alle Vorteile eine Liebschaft nützen möchte, sich aber deren ganz natürliche Entwicklung in Richtung Heirat, Zusammenziehen und Familiengründung verweigert!

Nicht einmal zu ein Zusammenziehen ohne Heirat und Kindern kann er sich durchringen, da Sie ganz offensichtlich nicht so recht in sein Lebenskonzept passen und selbst der körperlichen Liebe mit Ihnen ist er schon seit längerem abholt, wie Lustlosigkeit nur zu deutlich zeigt!

Allein aus dieser Tatsachenbeschreibung müßten Sie - liebe Lisa - die Antwort auf Ihre Frage doch eigentlich schon sehr deutlich entnehmen können!

Für mein Empfinden haben Sie diese traurige Lebenslüge schon viel zu lange mitgemacht, obwohl Sie ja schon seit geraumer Zeit das deutliche Gefühl hatten, daß Sie nur noch hingehalten und vertröstet werden. Vielleicht hat der junge Mann auch an seinem Wohnort schon längst eine andere Geliebte, die seine Libido voll mit Beschlag belegt, so daß für Sie nicht mehr viel übrig bleibt!

Die von Ihnen aufgeworfenen Fragen, nach verbindlicher Partnerschaft, Kindern und Familiengründung hätten besser schon vor dem ersten Beischlaf geklärt werden sollen, weil so ein enger körperlicher Kontakt eine Frau meist sehr viel mehr bindet, als den Mann, für den dann Heirat, Zusammenziehen und Kinder eigentlich oft nur eine ungemütliche Einschränkung seiner goldenen Jugendfreiheit sind und er deshalb dieses Thema am besten auf den Sankt-Nimmerleinstag verschieben möchte!

Es ist in meinen Augen also keine Frage, daß Sie Ihre Liebe und Ihr gesundes und natürliches Verlangen nach einer verbindlichen Liebschaft und Familiengründung an den falschen Mann verschwenden, von dem Sie sich schon viel zu lange haben hinhalten lassen!

Vielleicht ist das, was ich Ihnen hier aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Beziehungs-, Ehe- und Familienberater schreiben muß - nicht gerade das, was Sie gerne hätten lesen wollen, doch nur die Konfrontation mit den harten, aber heilsamen Tatsachen, kann Ihnen Helfen, wieder Ihren richtigen Weg zu Ihrem gesunden Lebensziel zu verhelfen. Also machen Sie es so, wie Sie es ja auch in Ihrem Herzen schon erwogen haben: Nehmen Sie endlich Ihr erträumtes Lebensziel wieder fest in die Hand und treffen Sie dafür die nötigen Entscheidungen!

Liebe Lisa, ich hoffen Ihnen damit einen wichtige Schritt weiter geholfen zu haben und würde mich im Gegenzug über eine umgehende Bewertung und kurze Kommentierung dieser meiner kostenlosen Erstberatung freuen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter Tel. 09961/7255 jederzeit gerne zur Verfügung und verbleibe für heute mit allen guten Wünschen und lieben Grüßen als Ihr Psychomeda-Berater
Bewertung durch den Fragensteller:
Danke für die schnelle Antwort. Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Finde ich echt gut

Mehr zum Thema auf Psychomeda

Online-Beratung

Auf Psychomeda beantworten Psychologen und Therapeuten Ihre Fragen unentgeltlich. Jetzt online Ihre Frage stellen...


Therapeuten

Zuletzt aufgerufene Therapeuten-Seiten. Therapeut, Coach, Berater? Eintragen...


Beliebt auf Psychomeda


TwitterSocial Feed



Folgen Sie uns auf Twitter


Qualität

Psychomeda ist ein unabhängiges psychologisches Informations- und Beratungsportal von Psychologen und Therapeuten. Wir informieren evidenzbasiert und auf wissenschaftlicher Grundlage. Weiter