Navigation Psychomeda.de
Das Psychologie-Portal

Ich bin misstrauisch, ob mein Freund einer Sekte angehört

Melina (w, 30) aus Hamburg:
Mein Freund, mit dem ich vor drei Monaten zusammen kam, besucht alle paar Wochen eine Art spiritueller Gemeinschaft. Er geht wohl schon seit etwa 7 Jahren dort hin und es scheint ihm gut zu tun.

Ich bin selbst spirituell veranlagt und wir sind in sehr vielen Punkten auf einer Wellenlänge. Was mich aber stutzig macht, ist, dass ich diese Gemeinschaft nicht mit ihm zusammen aufsuchen darf, da keine weiteren Mitglieder aufgenommen werden. Es gibt dort einen Lehrer, wie sie ihn nennen und auf sein Wort wird gehört.

Es sind viele, in meinen Augen gute Dinge, die dort erzählt werden. Jedoch kann ich ja auch nur das wiedergeben, was mein Freund erzählt hat. Ich werde den Gedanken nicht los, dass er in einer Art Sekte ist. Ich vertraue ihm, aber gleichzeitig mache ich mir Sorgen, weil ich gern alles mit ihm teile und irgendwie das gleiche von ihm erwarte, auch wenn das vermutlich nicht fair ist.

Ich fühle mich irgendwie ausgeschlossen, obwohl ich weiß, dass das nicht seine Absicht ist. Wie sollte ich mich am besten verhalten? Und was, wenn er wirklich in einer Sekte ist!? Ich will ihn nicht bedrängen, aber das ganze Thema setzt mich gleichzeitig so unter Druck. Klammere ich zu sehr?

Ich möchte ihm wirklich seine Freiheiten lassen, aber dies ist so eine spezielle Situation. Ich bin verunsichert. Er bedeutet mir sehr viel! Vielen Dank schon mal im Voraus für die Beantwortung meiner Frage(n)!

Antwort vom Psychomeda Therapeuten-Team:

Liebe Melina,

ich danke Ihnen für Ihre Anfrage. Ich kann es gut nachempfinden, dass Sie sich verunsichert fühlen, denn es kommen verschiedene Aspekte in Ihrer Thematik zusammen.

Sie haben Ihren Freund erst vor kurzem kennengelernt, aber Sie merken bereits, dass er Ihnen viel bedeutet. Da Sie beide spirituell ausgerichtet sind, wünschen Sie sich verständlicherweise, auch diese Ambitionen mit ihm zu teilen. Doch das scheint nicht möglich, weil seine spirituelle Gemeinschaft niemanden mehr aufnimmt.

Eine spirituelle Gemeinschaft, die sich nach außen hin abschottet, erregt üblicherweise Argwohn und Misstrauen. Ob es sich dabei wirklich um eine Sekte handelt, könnten Sie vermutlich sehr leicht klären, wenn Sie Kontakt zu einer örtlichen oder bundesweiten Sektenberatungsstelle aufnehmen und dort nachfragen.

Doch im Grunde beschäftigen Sie sich mit der Frage: Kann ich meinem Freund vertrauen? Wer ist dieser Mann wirklich? Kann ich ihm glauben? Und weil sie sich als Paar erst 3 Monate kennen, sind diese Fragen auch verständlich und wichtig. Sie entscheiden darüber, ob eine langfristige Bindung zwischen ihnen möglich ist.

Sie hoffen, dass die Beziehung gelingen möge, denn sie scheinen sich auf einer ähnlichen Wellenlänge zu bewegen.

Und doch ist bereits klar: Ihr Freund wird in seiner Gruppe bleiben, weil er dort seit Jahren ist und sich angesprochen und wohlfühlt. Das bedeutet, dass Sie entscheiden müssen, ob Sie damit auf Dauer leben können. Ob Sie akzeptieren könnten, dass Sie außen vor bleiben und genau das, was Ihnen bedeutsam erscheint, nicht mit ihm teilen zu können. Jedenfalls nicht innerhalb seiner spirituellen Gemeinschaft, außerhalb schon.

Diese Entscheidung liegt bei Ihnen und dafür könnte es wichtig sein zu erfahren, ob es sich um eine Sekte handelt. Sehen Sie Ihre Kennlernphase wirklich als Möglichkeit, sich genauer kennen zu lernen und lassen Sie offen, was daraus entstehen möchte.

Beziehungen sind Lernfelder - sie sind im seltensten Fall einfach oder nur harmonisch. Erst durch die Akzeptanz der jeweiligen Unterschiedlichkeiten und der gemeinsamen Überwindung von augenscheinlichen Hürden zeigt sich, ob man längerfristig einen Weg zusammen findet.

Diese Herausforderungen unter dem Wunsch nach Harmonie und Symbiose begraben zu wollen, würde auch Entwicklungsstillstand für die Beziehung bedeuten. Sie wissen das bereits. Jetzt geht es darum, dass Sie trotz aller Liebe auch bei sich bleiben können und Ihre Bedürfnisse nach Sicherheit ernst nehmen und selbst erfüllen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und würde mich über ein kurzes Feedback freuen.

Viele Grüße

Anke Wagner
Heilpraktikerin f. Psychotherapie
Bewertung durch den Fragensteller:
Vielen lieben Dank für diese wertvollen und wichtigen Worte! Ich fühle mich innerlich nun schon sehr viel klarer. Ganz liebe Grüße, Melina.





Online-Beratung

Auf Psychomeda beantworten Psychologen und Therapeuten Ihre Fragen unentgeltlich. Jetzt online Ihre Frage stellen...


Therapeuten

Zuletzt aufgerufene Therapeuten-Seiten. Therapeut, Coach, Berater? Eintragen...


Beliebt auf Psychomeda


TwitterSocial Feed



Folgen Sie uns auf Twitter


Qualität

Psychomeda ist ein unabhängiges psychologisches Informations- und Beratungsportal von Psychologen und Therapeuten. Wir informieren evidenzbasiert und auf wissenschaftlicher Grundlage. Weiter