Navigation Psychomeda.de
Das Psychologie-Portal

Wie bekomme ich es organisiert, wieder mehr Energie im Leben zu haben?

Peter (m, 42) aus Ulm: Hallo Psychologen-Team,

ich bin verheiratet und habe zwei Kinder (Jungs) in Kindergarten und Grundschule. Mein älterer Sohn hat ADHS, was sich deutlich auf meinen Stresslevel auswirkt. Meine Frau arbeitet ca. 3-4 mal die Woche (einschl. Samstags). Unter der Woche bringe ich dann die Kinder in die Schule/KiGa, was mich oft auch stresst.

Beruflich bin ich bei einem IT-Dienstleister in einer Führungspositon tätig. Es ist dort schwer, die Waage zwischen eigener Tätigkeit und Führungsaufgaben zu finden. Dies führt oft zu Überstunden. Dazu kommt, dass mein Unternehmen in Insolvenz ist und kurz vor dem Verkauf steht.

Freizeit bleibt kaum. Der Tag beginnt ca. um 6h und endet ca. 22h, wenn alle im Bett sind. Am Wochenende oder abends kommt auch oft noch Engagement in der Schule meiner Kinder hinzu.

Ich fühle mich oft gestresst, lustlos, unmotiviert. Wenn ich in der Arbeit bin, ist es meistens OK. Ich verschiebe aber oft Aufgaben, für die ich nicht motiviert bin, was wieder Stress verursachen kann.

Daheim ist es, als würde die Batterie vollkommen erschöpft sein. Ich liege nur noch auf dem Sofa und surfe im Internet oder sehe fern. Für Hobbies und Sport sehe ich nur wenig Zeit. Ich treffe mich eher selten mit Freunden, die oft auch in ähnlichen Lebensphasen sind.

Wie bekomme ich es organisiert, wieder mehr Energie im Leben zu haben?

Antwort vom Psychomeda Therapeuten-Team:

Lieber Peter,

ich danke Ihnen für Ihre Anfrage. So wie Sie Ihr Leben beschreiben, ist es bis zum äußersten Rand ausgefüllt mit verschiedenen Aufgaben und Tätigkeiten. Alle sind wichtig - ohne Zweifel. Es gibt nichts, was man leichten Herzens aufgeben könnte.

Und trotzdem ist es ein Leben, in dem Sie hauptsächlich funktionieren. Selbst wenn die Dinge an sich Freude bereiten könnten, so sind sie zeitlich eingetaktet und nur auf ein Ergebnis ausgerichtet. Doch in der Summe und mit zunehmender, täglicher Belastung wird daraus ein gesundheitlich erschöpfendes Hamsterrad, in dem Sie einfach nur weiterlaufen.

Sie fragen, wie Sie es organisiert bekommen, mehr Energie zu haben. Zur Zeit ist es so, dass Sie erstmal sehr erschöpft sind und fast keine Energie mehr vorhanden ist. Ihr Körper und Ihre Seele sehnen sich danach, sich auszuruhen, innerlich endlich mal loszulassen. Sie befinden sich in einer Phase, in der es bereits schwer ist, wieder aufzutanken. Denn Ihre andauernde, alltägliche Belastung ist so groß, dass Ihr Körper auf einem bestimmten, chronischen Stresslevel verbleibt.

Wenn Sie wieder mehr Energie zurückgewinnen möchten, ist es notwendig, aus dem Hamsterrad auszusteigen. Vielleicht sagen Sie sofort, das ist absolut nicht möglich, weil alles getan werden muss, alles seine Berechtigung hat und lebensnotwendig ist. Das stimmt, und gleichzeitig ist genau dieses Empfinden und Denken auch schon Teil des Problems. In dem Versuch, Ihren Alltag weiterhin am Laufen zu halten, ist kein Spielraum mehr für das nötige Infragestellen dieser Strukturen.

Dazu müssten Sie innehalten und erstmal für sich feststellen, so geht es nicht weiter. Ich weiß nicht, ob Sie an diesem Punkt schon angekommen sind.

Ihr Körper braucht keinen Sport, er braucht tatsächlich einfach Ruhe und Runterschalten für eine längere Zeit, um sich wieder neu zu reorganisieren. Das geschieht physiologisch über das Autonome Nervensystem. Es reguliert Stress, Entspannung und Erholung und ist unter anderem zuständig für die Herztätigkeit, Atmung und Verdauung.

Wenn die Stresssituation für eine längere Zeit besteht, verändert sich das neuroendokrine System und die hormonelle Ausschüttung. Der Körper verhält sich, als ob er unter einer fortwährenden Bedrohung leidet. Dabei ist es dem Nervensystem egal, ob - wie früher in der Steinzeit - ein bedrohliches Mammut vor einem steht oder jetzt der vollgepackte Terminkalender Stress verursacht. Das Stressempfinden ist dasselbe. Mit dem Unterschied, dass der heutige Stress meist kein Ende nimmt. Das bedeutet auch, es gibt keine Erholungsphasen, keine Regeneration mehr nach einer Stresserfahrung.

Sie können also nicht mehr Energie aus sich herausholen, als real momentan vorhanden ist, denn Sie laufen, Ihrer Beschreibung nach, bereits auf Reserve. Als Erstes müssen Sie bzw. Ihr System wieder lernen, sich zu erholen. Das wird Zeit und Ruhe brauchen. Insofern empfehle ich Ihnen, sich wirklich eine Auszeit zu gönnen. Was das im Alltag praktisch bedeuten könnte, besprechen Sie am besten in Ruhe mit Ihrer Frau. Oder Sie lassen sich für ein paar Stunden beraten, um Anregungen dafür zu bekommen.

Es geht um Ihre Gesundheit - kurzfristig und langfristig. Deshalb möchte ich Sie ermutigen, diesen Schritt anzudenken. Oftmals sind wir gefangen in Gedankenkreisläufen, die immer wieder zu den selben Ergebnissen oder Überzeugungen führen. Ich bin sicher, dass auch Ihr Leben sich noch anders organisieren lässt. Dafür ist aber erstmal ein 'Neustart' notwendig.

Ich wünsche Ihnen alles Gute. Über ein kurzes Feedback würde ich mich freuen.

Viele Grüße

Anke Wagner
Heilpraktikerin f. Psychotherapie










Online-Beratung

Auf Psychomeda beantworten Psychologen und Therapeuten Ihre Fragen unentgeltlich. Jetzt online Ihre Frage stellen...


Therapeuten

Zuletzt aufgerufene Therapeuten-Seiten. Therapeut, Coach, Berater? Eintragen...


Beliebt auf Psychomeda


TwitterSocial Feed



Folgen Sie uns auf Twitter


Qualität

Psychomeda ist ein unabhängiges psychologisches Informations- und Beratungsportal von Psychologen und Therapeuten. Wir informieren evidenzbasiert und auf wissenschaftlicher Grundlage. Weiter