Navigation Psychomeda.de
Das Psychologie-Portal

Mein Sohn leidet an Angst- und Panikattacken und will sich nicht helfen lassen

Maria (w, 49) aus Hard:

Mein Sohn (20)leidet seit 1 Jahr an Angst und Panikattacken. Er kann die Wohnung kaum verlassen. Helfen lässt er sich nicht, Therapien wurden alle von den Therapeuten wieder abgesagt, weil er selber zu wenig bereit ist, etwas ändern zu wollen.

Zwischenzeitlich lügt er ganz extrem, sagt aber, dass er nicht weiß, warum er das macht. So stößt er alle, die ihm helfen wollen, vor den Kopf. Er hat schon 2 Lehren abgebrochen und ist wegen seinen Verhalten auch bei anderen Arbeiten immer wieder rausgeflogen, hauptsächlich wegen seiner Lügerei.

Wir wissen nicht mehr, wie wir ihm helfen können. Was können wir gegen das Lügen tun? Kann das auch krankhaft sein? Er hat übrigens auch das Klinefeltersyndrom.

Antwort vom Psychomeda Therapeuten-Team:

Liebe Maria,

ich danke Ihnen für Ihre Anfrage. Ihr Sohn ist vom Klinefelter-Syndrom betroffen, eine genetisch bedingte Erkrankung, die enorm herausfordernd für die Betroffenen sein kann. Das hormonelle Ungleichgewicht, der Testosteron-Mangel bzw. Östrogenüberschuss, bewirkt gleichzeitig auch eine psychische Instabilität, die sich sehr unterschiedlich äußern kann.

Entscheidend ist dabei natürlich die Bereitschaft, sich helfen zu lassen oder nicht. Angst- und Panikattacken oder eine depressive Grundstimmung können jedoch diese Bereitschaft auch sehr vermindern, was dann wiederum die Ängste verstärkt.

Ich kann mir vorstellen, dass Ihr Sohn sehr unter seiner Erkrankung leidet, ohne richtig zu verstehen, was mit ihm eigentlich geschieht. Er wird im Alltag und der Familie vielleicht oft merken, dass er einfach anders ist - anders denkt, fühlt und handelt ohne eine Wahl zu haben.

Das Lügen kann als der erfolglose Versuch gesehen werden, sich irgendwie anzupassen. Gleichzeitig fällt er damit immer mehr aus der Realität und aus seinen Beziehungen heraus, was seine Angst und Panik wiederum verstärken wird. Es gibt also eine Mischung aus sich gegenseitig verstärkender Symptome, die mittlerweile dazu führt, dass er das Haus nicht mehr verlassen kann.

Psychotherapeutisch kann ihm nur geholfen werden, wenn er dazu bereit ist. Vielleicht wäre es auch gut, einen Endokrinologen zu konsultieren, der auf Klinefelter spezialisiert ist.

Solange er zuhause lebt, ist er momentan geschützt. Es kann sein, dass dieser Schutz für ihn überlebensnotwendig ist. Doch es ist wichtig, dass Sie ihm klar machen, dass Sie ihn nicht ewig betreuen können und wollen. Durch diese Vorgehensweise wird zwar Druck auf ihn ausgeübt, doch dann wird sich deutlicher zeigen, was als nächster Schritt angezeigt ist: Ob ein längerer stationärer Therapieaufenthalt, eine neue medizinische Behandlungsstrategie, die Suche nach einer eigenen Wohnung oder nach einem Platz in einer therapeutischen Wohngemeinschaft für junge Erwachsene. Oder vielleicht ein ganz anderer Weg. Wichtig ist es, diesen notwendigen Veränderungsprozess erst einmal anzustoßen und dann zu sehen, wohin er führt.

Wenn Sie seine Lügen als eine verzweifelte Lösungstrategie sehen, um im Leben zurecht zu kommen, statt nur als rebellisch querulatorische Reaktion, können Sie eine emotionale Distanz zu seinem Verhalten einnehmen, die momentan hilfreich sein könnte. Das wird nicht ganz leicht sein. Wenn Sie merken, dass Sie dabei an Ihre Grenzen kommen, lassen Sie sich ruhig psychologisch begleiten und unterstützen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein paar hilfreiche Anregungen geben und wünsche Ihnen alles Gute. Über ein kurzes Feedback würde ich mich freuen.

Viele Grüße

Anke Wagner
Heilpraktikerin f. Psychotherapie



Bewertung durch den Fragensteller:
Es hat mich sehr gefreut, so schnell eine ausführliche Antwort zu erhalten.





Online-Beratung

Auf Psychomeda beantworten Psychologen und Therapeuten Ihre Fragen unentgeltlich. Jetzt online Ihre Frage stellen...


Therapeuten

Zuletzt aufgerufene Therapeuten-Seiten. Therapeut, Coach, Berater? Eintragen...


Beliebt auf Psychomeda


TwitterSocial Feed



Folgen Sie uns auf Twitter


Qualität

Psychomeda ist ein unabhängiges psychologisches Informations- und Beratungsportal von Psychologen und Therapeuten. Wir informieren evidenzbasiert und auf wissenschaftlicher Grundlage. Weiter