Navigation Psychomeda.de
Das Psychologie-Portal

Mein Frau will nicht, daß ich Filme mit Nackt-Szenen anschaue!

Mark (m, 47) aus Kinderbeuern :

Liebe Beratungsteam,
ich befinde mich seit fast 4 Jahren in einer verbindlichen Liebes-Beziehung.

Meine Partnerin ist eifersüchtig auf Filme mit nackten Frauen und wird böse, wenn ich mir diese Filme und Sendungen anschauen will.

Da ich solche Filme aber durchaus anschauen möchte, weiß ich jetzt nicht, wie ich mich am besten verhalten sollte, denn ich versteh das Verhalten meiner Partnerin in dieser Hinsicht eigentlich gar nicht!

Wie sollte ich mich am besten verhalten, um unsere Beziehung nicht weiter zu belasten! Vielen Dank für Ihre Hilfe! Mark

Antwort vom Psychomeda Therapeuten-Team:


Vielen Dank, lieber Mark,
für Ihre Vertrauen in unseren Beratungsdienst!

Seit einigen Jahren werden leider auch im öffentlichen Fernsehen regelmäßig Nackt- und Beischlafszenen bis hin zu pornographischen Darstellungen gezeigt und das mit stark zunehmender Tendenz, wobei immer weniger Rücksicht auf das gesunde Schamgefühl und das so wichtige Empfinden für Anstand und Sitte genommen wird.

Ja, viele Fernsehredakteure machen sich gerade zu eine Spaß und Sport daraus, die Grenzen des Zumutbaren immer weiter hinaus zu schieben und versuchen sogar solche Szenen auch mehr und mehr in kinderfreundliche Zuschauerzeiten mit einzubringen!

Was man noch vor wenigen Jahrzehnten nicht einmal in Filmen für 18-jährige zu sehen bekam, wird heute oft rücksichtslos in Filmen und Sendungen gezeigt, die schon für 6 oder gar 0 Jahre freigegeben sind.

Dadurch wird die Schamgrenze immer weiter abgebaut und das Anstands- und Feingefühl - besonders der jüngeren Zuschauer - in nicht wieder gut zumachender Weise systematisch beschädigt und zerstört!

Ihre Partnerin hat diesbezüglich wohl noch ein gesünderes, zartfühlenderes Empfinden und möchte aus verständlichen Gründen nicht, daß Sie sich an der freizügigen und aufreizenden Darstellung fremder Frauen ergötzen und erregen!

Dafür sollten Sie dankbar sein und Verständnis haben, denn es beweist nur das Ihre Frau noch ein gesundes und empfindsames Anstands und Feingefühl besitzt, daß heute zunehmend mehr Frauen vermissen lassen, wodurch gleichzeitig Ihr persönliche Ausstrahlung, Ihre Anziehungskraft und ihr Liebreiz leidet!

Die so wichtigem Empfindungen für Anstand, Sitte und moralisches Verhalten wird durch die medial befeuerte, zunehmende Sexualisierung aller Lebensbereiche untergraben, was dazu führt, daß immer mehr Menschen auch in Punkto partnerschaftliche Zuverlässigkeit, Vertrauen, Treue und Anstand keinen gesunden und verläßlichen Maßstab mehr haben, mit den bekannten, schlimmen Folgen der Untreue, dem Mangel an echter, absichtsloser Zärtlichkeit und der immer labiler und kürzer werdenden Partnerschaften!

Seien Sie also froh und dankbar dafür, daß Ihre Frau offensichtlich in dieser Beziehung noch hohe Wertmaßstäbe hat und verzichten Sie - der Güte und der Dauer Ihrer Beziehung zu Liebe - in Zukunft auf derlei fragwürdige Filme und Sendungen!

Nützen Sie die frei werdende Zeit lieber für beglückende gemeinsamen Unternehmungen und Tätigkeiten, wie z.B. einen Tanzkurs, Spaziergänge, gegenseitiges Vorlesen, oder auch einmal für einen ausgewählt guten Film aus dem Bereich der Klassik, der Bildung, der Kultur, der Lebens- und Heimatkunde, oder was Ihre Frau sonst gerne sehen würde!

Auf diese Weise werden Sie bald die - heute leider schon üblich gewordenen - allzu freizügigen Filme und Darstellungen bald nicht mehr vermissen, weil ein harmonische Einvernehmen und einen offener, wahrhaftiger und liebevoller Austausch über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens - unendlich viel bereichernder und beglückender ist, als eine noch so gut gemachter Fantasie- oder Aktionsfilm, welche heute nur allzuoft unter die Gürtellinie, oder auf das Aggressionspotential zielen, verbunden mit einer äußerst schädlichen oberflächliche Reizüberflutung!

Ich hoffe - lieber Mark - daß ich Ihnen mit meinen Ausführungen ein tieferes Verständnis für das Verhalten Ihrer Frau vermittelt konnte und würde mich freuen, wenn Sie diesen Beziehungskonflikt für eine Vertiefung Ihrer Liebschaft nützen würden!

Gerne stehe ich Ihnen für Rückfragen auch weiterhin zur Verfügung. Für eine umgehende Bewertung und Kommentierung dieser meiner kostenlosen Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Für heute verbleibe ich mit allen guten Wünschen und lieben Grüßen als Ihr Psychomeda-Berater

Mehr zum Thema auf Psychomeda

Online-Beratung

Auf Psychomeda beantworten Psychologen und Therapeuten Ihre Fragen unentgeltlich. Jetzt online Ihre Frage stellen...


Therapeuten

Zuletzt aufgerufene Therapeuten-Seiten. Therapeut, Coach, Berater? Eintragen...


Beliebt auf Psychomeda


TwitterSocial Feed



Folgen Sie uns auf Twitter


Qualität

Psychomeda ist ein unabhängiges psychologisches Informations- und Beratungsportal von Psychologen und Therapeuten. Wir informieren evidenzbasiert und auf wissenschaftlicher Grundlage. Weiter