Navigation Psychomeda.de
Das Psychologie-Portal

Ich fühle mich in meiner Liebes-Beziehung allein und verlassen!

Livewiththemask (w, 21) aus Bayern:

Hallo, liebe Berater!
Ich stecke momentan in einem ganz tiefen seelischen Loche, denn ich habe einen Liebespartner, mit dem ich seit dreieinhalb Jahre zusammen bin, bei dem ich mich aber mittlerweile sehr alleine und unglücklich fühle. Außerdem haben sich meine Eltern scheiden lassen.

Ich weiß nicht was ich machen soll, denn ich schlucke sehr viel herunter und weine jeden Morgen wenn ich diesen Mann sehe, weil ich die Zeiten schrecklich vermisse, als er mich noch liebevoll angesehen hat und mich seine Worten tief berührt haben!

Heute dagegen werde ich das Gefühl nicht los, dass es für ihn mehr oder weniger nur eine Verpflichtung ist mit mir etwas zu unternehmen, oder gar zärtlich zu mir zu sein. Er scheint einfach keine Lust zu haben, mit mir zusammen zu sein, oder etwas zu unternehmen. Ja, ich fand sogar heraus, daß er regelmäßig höchst widerlich Pornos anschaut, was mich sehr erschreckt hat.

Ich hab ihn sogar schon mal drauf angesprochen, aber er log mir einfach ins Gesicht und meinte, dass er so etwas unanständiges nie machen würde. Diese Lüge hat mir am meisten weh getan. Bitte helfen Sie mir! Vielen Dank und freundliche Grüße - L.


Antwort vom Psychomeda Therapeuten-Team:


Vielen Dank, liebe Frau L.,
daß Sie uns so vertrauensvoll Ihr so schwer bedrücktes Herz ausschütten!

So wie Ihnen ergeht es vielen jungen Frauen, die sich heutezutage leider oft nur allzu früh - ohne jegliche Verbindlichkeit - auf eine eheähnlichen Beziehung einlassen, mit all ihren Verpflichtungen und Beziehungsproblemen, aber ohne das Versprechen und den festen Willen der - wenn irgend möglich - lebenslangen Bindung in guten, wie in schlechten Tagen!

Dazu kommt noch die medial befeuerte, allgegenwärtige sexuelle Überreizung auf allen Ebenen unserer modernen, materialistischen Wohlstandsgesellschaft, der viele Männer erliegen und wodurch oft auch - an sich gut funktionierende Partnerschaften - nur allzu oft in eine böse Schieflage geraten!

Viele Frauen fühlen sich dann in Ihrem Wunsch nach tiefer geistig-seelischer Verbindung, innigen Zärtlichkeiten und vertrauensvoller, wahrhaftiger Nähe alleingelassen, enttäuscht und betrogen, weil immer mehr Männer der Pornosucht, oder gar den vielen Verlockungen und Angeboten nach außerehelichen Beziehungen und abenteuerlichen sexuellen Experimenten verfallen, ohne zu erkennen, daß sie damit sich und ihre Frau um das schönste und wertvolle betrügen, was man hier auf Erden erringen kann: Wahrhaftige, zärtliche und treue Liebe!

Sie - liebe Frau L. - haben diesen Mißstand gut erkannt und Ihren Mann auch darauf angesprochen, wobei sich aber durch die freche Lüge Ihres Mannes, Ihre gegenseitige Entfremdung erst recht überdeutlich zeigte!

Ich kann Ihnen deshalb nur raten, Ihren Mann zu einem ernsthaften Gespräch an einen ruhigen Ort einzuladen, bei dem Sie vorbehaltlos alle Ihre Gedanken und Gefühle offen auf den Tisch legen und ihn fragen sollten, wie er sich die weitere Zukunft Ihre Liebschaft vorstellen würde!

Doch Ihr Leid, das Verhalten Ihres Mannes und die Tatsache, daß Sie schon seit Ihrem 16. Lebensjahr mit diesem Mann zusammen sind - sprechen eigentlich eine deutliche Sprache darüber, daß sich Ihre Jugendliebe offensichtlich schon längst überlebt hat und Sie sich momentan aus Gewohnheit - oder welchen Gründen auch immer - in einer Lebenslüge befinden, die Sie besser heute als morgen beenden sollten!

Dies wäre um so wichtiger, da Sie ja bis jetzt noch nie allein gelebt haben und deshalb sich und Ihre Seele auch erst einmal - ohne jegliche Beziehungsproblematik - selber finden müßten, um in ein ruhiges Fahrwasser zu kommen, wo Sie sich dann - vielleicht auch mit der Hilfe eines Seelenführers - zu einer reifen, gefestigten und glücklichen Persönlichkeit entwickeln könnten!

Nur wenn man auch ohne Liebespartner zufrieden und glücklich leben kann, ist man im Grunde erst reif für eine wirklich vertrauensvolle, dauerhafte und glückliche Liebesverbindung mit der Aussicht auf Familiengründung, denn Kinder sind nun mal die schönste Frucht der Liebesbindung von Mann und Frau!

Liebe Frau L., ich hoffe, daß Ihnen mit meinen Ausführungen zu einem entscheidenden Schritt aus dem Tal Ihrer Tränen verhelfen konnte und würde mich über eine umgehende Bewertung und Kommentierung dieser meiner kostenlosen Antwort sehr freuen!

Für Rückfragen stehe ich Ihnen auch weiterhin gerne zur Verfügung und verbleibe für heute mit allen guten Wünschen und lieben Grüßen, als Ihre Psychomeda-Berater

Mehr zum Thema auf Psychomeda

Online-Beratung

Auf Psychomeda beantworten Psychologen und Therapeuten Ihre Fragen unentgeltlich. Jetzt online Ihre Frage stellen...


Therapeuten

Zuletzt aufgerufene Therapeuten-Seiten. Therapeut, Coach, Berater? Eintragen...


Beliebt auf Psychomeda


TwitterSocial Feed



Folgen Sie uns auf Twitter


Qualität

Psychomeda ist ein unabhängiges psychologisches Informations- und Beratungsportal von Psychologen und Therapeuten. Wir informieren evidenzbasiert und auf wissenschaftlicher Grundlage. Weiter