Navigation Psychomeda.de
Das Psychologie-Portal

Mich quälen Erinnerungen - wurde ich in meiner Kindheit mißbraucht?

SilentBelows (w, 27) aus Bochum:

Ich habe schon seit langer Zeit (mehrere Jahre) immer wieder eine dunkle, schwammige Erinnerung an ein Ereignis in meiner Kindheit. Es handelt sich dabei um eine Erinnerung, wie ein Familienmitglied mich mitten in der Nacht geweckt hat mit dem Versprechen nachts fernzusehen und dabei Chips zu essen. Was danach passiert ist, weiß ich nicht mehr. Ich habe den Verdacht, dass ich eventuell missbraucht wurde, aber ich weiß es eben nicht genau. Jedoch kommt diese Erinnerung teilweise plötzlich ganz unerwartet auf und führt manchmal zu weinen und vermehrtem Atmen. In der Vergangenheit hatte ich mit selbstverletzendem Verhalten, Selbsthass und Magersucht zu kämpfen. Ich frage mich immer wieder, ob diese Flashbacks tatsächlich auf einen Missbrauch hindeuten und auch meine psychischen Auffälligkeiten mit dem Selbsthass und der Magersucht darauf zurück zu führen sein könnten? Ich scheue mich, persönlichen professionellen Rat aufzusuchen, da ich Angst habe, dass zu viel Schlimmes aus meiner Kindheit aufgedeckt wird. Andererseits quälen mich die Erinnerungen und die Unsicherheit, dass ein mir sehr nahe stehender Mensch mir in der Vergangenheit etwas angetan haben könnte.

Wurde ich wahrscheinlich missbraucht?

Freue mich über Hilfe.

Antwort vom Psychomeda Therapeuten-Team:

Liebe SilentBelows,

vielen Dank, dass Sie sich an uns wenden.

Sie haben vor allem nachts Intrusionen. Das heisst, dass Sie spontan Erinnerungen an eine Situation aus Ihrer Kindheit erleben. Das macht Ihnen Angst.

Sie fragen nun, ob Sie wahrscheinlich mißbraucht wurden.

Ehrlich gesagt kann ich Ihnen diese Frage nicht beantworten. Was Sie schreiben deutet stark darauf hin. Ihre Erinnerungen, Sie waren Magersüchtig (bei vielen Erkrankten steht die Erkrankung im Zusammenhang mit Missbrauch) und jetzt könnte ich sagen, dass es ganz bestimmt so ist.

Aber was würde ich damit auslösen? Was wäre, wenn es nicht so war? Denn ich finde es auch schlimm, jemandem einen Missbrauch einzureden, der gar nicht stattgefunden hat.

Deswegen werden Sie nicht drum herum kommen, sich diesen Geistern aus der Vergangenheit zu stellen. Seien Sie mutig und stellen sich dem Thema, sich eine Traumatherapeutin zu suchen. Sie können sich auch erstmal weiter informieren. Die Filme vom Medienprojekt Wuppertal finde ich zum Beispiel richtig gut gemacht, sehr wertschätzend und auch ressourcenorientiert. Googeln Sie ml danach.

Es ist wichtig, dass Sie sich eine Traumatherapeutin suchen, der Sie sich ganz und gar anvertrauen können. In dieser sicheren Umgebung wird es leicht sein, das Thema anzugehen. Sie werden sehen, dann wird es leichter sein für Sie.

Und ich wünsche Ihnen viel Kraft dazu.

Herzlicher Gruß
Shivani Vogt

P.S. Bitte nehmen Sie sich Zeit diese Antwort zu bewerten. Finden Sie sich darin wieder? Und wie hat Ihnen die Antwort geholfen? Dankeschön.
Bewertung:

Mehr zum Thema auf Psychomeda

Online-Beratung

Auf Psychomeda beantworten Psychologen und Therapeuten Ihre Fragen unentgeltlich. Jetzt online Ihre Frage stellen...


Therapeuten

Zuletzt aufgerufene Therapeuten-Seiten. Therapeut, Coach, Berater? Eintragen...


Beliebt auf Psychomeda


TwitterSocial Feed



Folgen Sie uns auf Twitter


Qualität

Psychomeda ist ein unabhängiges psychologisches Informations- und Beratungsportal von Psychologen und Therapeuten. Wir informieren evidenzbasiert und auf wissenschaftlicher Grundlage. Weiter